Vollspektrum CBD Öl

Das Vollspektrum CBD Öl

Ein Vollspektrum CBD Öl enthält immer noch sämtliche in der Hanfpflanze vorhandenen Cannabinoide, bis auf das THC. Schon aus der Phytotherapie weiß man, dass die Wirkstoffe einer ganzen Pflanze anders und oft auch effektiver wirken als isolierte Einzelwirkstoffe. Durch die Zusammenarbeit der verschiedenen Wirkstoffe potenziert sich oftmals die Wirkung, einzelne Komponenten ergänzen einander und ergeben durch ihre jeweiligen Eigenschaften ein harmonisches Ganzes. Dieser Effekt wird auch als Entourage-Effekt bezeichnet. Ähnlich wie in der Musik, in der ein Orchester aus mehreren Musikern und verschiedenen Instrumenten besteht, ist noch das volle Wirkspektrum eines solchen CBD Öls enthalten.

Die wertvollen Inhaltsstoffe eines Vollspektrum CBD Öls

In einem Vollspektrum CBD Öl sind außer CBD zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide, verschiedene Terpene, Vitamine und ätherische Öle enthalten. Auch Chlorophyll, Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren und Cannabinoide (CBG, CBC, CBN, CBDa und THCv sind natürliche Bestandteile eines Vollspektrum CBD Öls.

Folgende Cannabinoide scheinen in ihrer synergistischen Wirkung eine bedeutsame Rolle im Vollspektrum CBD öl zu spielen:

1.Die Vorstufe von Cannabidiol ist die Cannabidiolsäure CBDa. Wird sie gemeinsam mit CBD aufgenommen, wie es bei einem Vollspektrum CBD Öl der Fall ist, dann soll sich die CBD-Aufnahmefähigkeit des Körpers drastisch erhöhen. Dies ist nur ein positiver Teil des Entourage-Effektes. Denn sowohl den verschiedenen Cannabinoiden als auch den weiteren Bestandteilen dieses Öls schreibt man mittlerweile etliche positive Eigenschaften zu.

2. Das Cannabinoid CBG ist die Abkürzung für Cannabigerol. Cannabigerol soll antibakteriell und entspannungsfördernd wirken.

3. Ein weiteres Cannabinoid ist CBC. CBC steht für Cannabichromen und kommt in hoher Konzentration in der Hanfpflanze und so auch im Vollspektrum CBD Öl vor. Forschungen zufolge wird vermutet, dass CBG schmerzlindernde und entzündungswidrige Wirkungen entfaltet. Zudem ist mittlerweile auch die Krebsforschung an diesem Cannabinoid interessiert.

4. CBN ist die Abkürzung für das Cannabinoid Cannabinol. Dieses soll entstehen, wenn THC unter Wärme mit Sauerstoff reagiert. Bei kühler Lagerung und THC-armen Produkten wird also nicht viel CBN im Öl enthalten sein. CBN scheint eine leicht psychoaktive Wirkung zu haben, soll zudem starke Müdigkeit auslösen können. Studien um dieses Cannabinoid haben ergeben, dass CBN das Wachstum der Knochen anregen soll und daneben auch schmerzlindernde und antibakterielle Eigenschaften aufweist.

Vollspektrum CBD Öl Cannabidiol  Vereinzelt soll es vorgekommen sein, dass in einem Vollspektrum CBD Öl ein leicht erhöhter THC-Wert gefunden wurde. Solange die zulässige Grenze nicht überschritten wird, ist dies jedoch völlig unproblematisch.

5. THCv steht für Tetrahydrocannabivarin. Dieses Canabinoid soll der psychoaktiven Wirkung von THC entgegenwirken, wie auch so manch anderes Cannabinoid. Es gibt Studien, die vermuten lassen, dass THCv appetithemmende Wirkungen entfalten kann.

Die Liste der bewiesenen und der vermuteten Inhaltsstoffe und auch Vorteile eines qualitativ guten Vollspektrum CBD Öls ließe sich endlos fortsetzen. Fest steht auf jeden Fall, dass ein schonendes Herstellungsverfahren, welches nicht einzelne Stoffe isoliert, sondern das ganze Spektrum an Pflanzeninhaltsstoffen erhält, auch ganzheitlicher wirken kann. Sowie ein Mensch ja auch mehr ist als ein Körper mit Armen und Beinen, ist die Hanfpflanze eben auch mehr als eine isoliertes Cannabinod.