Ist CBD Öl legal in Deutschland?

Die Legalität von CBD Öl in Deutschland

CBD Öl erfreut sich mittlerweile aufgrund seiner ihm zugesprochenen Wirkungen großer Beliebtheit. Da fragt sich so manch ein Verbraucher: Ist CBD Öl legal in Deutschland?

Ganz so einfach ist diese Frage leider gar nicht zu beantworten, denn die rechtliche Situation ändert sich fast täglich. Seit 2016 gab es immer wieder Änderungen bezüglich der Legalität der CBD-haltigen Produkte wie CBD Öl.

Folgende Hürden waren bis jetzt zu bewältigen:

1. 23.09.2016
Ein Entwurf der Arzneimittelverschreibungsverordnung Cannabidiol betreffend, liegt dem Bundesamt vor. Dieses stimmte zu, was dazu führte, dass Cannabidiol nach einer noch unbestimmten Übergangszeit verschreibungspflichtig wird.

Doch Mitte Oktober 2016 wird immer noch CBD Öl verkauft. Wieder fragen sich zahlreiche verunsicherte Verbraucher, aber auch Händler: Ist CBD Öl legal in Deutschland?

Denn laut Definition ist CBD nur verschreibungspflichtig, wenn es als Arzneimittel beworben und verkauft wird.

Stellt sich die Frage, ob es denn als Nahrungsergänzung ohne Wirk- und Heilsversprechen gehandelt werden darf.

Trotz aller Fragen und ungeklärter Rechtslage reagieren vereinzelte Händler und nehmen CBD Öl vom Markt.

2. März 2017

Jetzt gibt eBay bekannt, dass der Verkauf CBD-haltiger Produkte auf ihrem Marktplatz

generell unzulässig sei.

3. März 2018:

Rund ein Jahr, nachdem eBay verkündet hatte, dass auf ihrem Marktplatz kein CBD Öl mehr verkauft werden dürfe, zieht der Marktriese Amazon nach. Auch hier solle nun kein CBD-haltiges Produkt mehr gehandelt werden dürfen.

Trotzdem scheint es immer mehr Handelsportale zu geben, die CBD Öle und andere CBD- Produkte verkaufen. Das Thema der Legalität scheint hier gar kein Thema zu sein. Da stellt sich doch erneut die Frage: Ist CBD Öl legal in Deutschland?

Wie sieht denn nun die Rechtslage aus?

Klare Sache seit November 2019 oder nicht?

Endlich klare Verhältnisse, die besagen, dass CBD- Produkte, sofern sie THC-frei sind, bzw. der THC-Gehalt eine gewisse Grenzlinie nicht überschreitet, keine Arzneimittel sind. Sie gelten demnach als Nahrungsergänzungsmittel und sind daher frei verkäuflich, solange der THC- Wert unter 0,2% liegt. Als sogenanntes Novel Food muss es entsprechend deklariert sein, der Hersteller darf keine Heil- und Wirkverspechen über sein Produkt äußern und die Herstellung muss garantieren, dass kein isoliertes CBD in unnatürlicher Höhe im Produkt enthalten ist.

Denn da seit dem 27.09. 2016 Cannabidiol in die Anlage 1 aufgenommen wurde, ist es zumindest als Arzneimittel immer noch verschreibungspflichtig.

Immer noch die Frage: ist CBD Öl legal in Deutschland?

Die EU-Kommission stufte 2019 CBD Öl bereits als sogenanntes Novel Food ein.

Ist CBD Öl legal in Deutschland? Cannabidiol  Doch auch, wenn der THC-Gehalt eines CBD Öls unter 0,2% liegt, müssen doch einige Kriterien erfüllt werden, damit das Öl nicht als verschreibungspflichtiges Arzneimittel eingestuft wird.

In Deutschland ist der rechtliche Status also nach wie vor nicht eindeutig.

Ist CBD Öl legal in Deutschland oder nicht?

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist scheinbar der Meinung, dass Cannabidiol in Nahrungsergänzungsmitteln nicht verkehrsfähig sei.

In Hessen kam es bereits im November 2019 zu einem Gerichtsurteil, welches einem Hersteller den Verkauf seiner cbd-haltigen Nahrungsergänzungsmittel untersagte.

Die Verbraucher sind rechtlich auf der sicheren Seite. Solange CBD Öle offiziell verkauft werden, dürfen sie auch verwendet werden. Aber für die Hersteller und die Händler gilt nach wie vor die Frage:

Ist CBD Öl legal in Deutschland?!